Aktuelles

Ferienaktionstag: Tschüss Walross

An diesem Tag warten viele Aktionen rund ums Walross auf euch. Es finden Kurzführungen, eine Foto-Aktion, ein Familien-Quiz und eine Buchlesung statt.

Auf einer Botschaften-Wand könnt ihr Euch gemeinsam mit dem Walross fotografieren und Erinnerungen zu dem Präparat, das wieder in das Naturkundemuseum Leipzig zurückkehrt, hinterlassen. Das komplette Programm findet ihr hier.

Termin: 20.02.2020

Uhrzeit: 10:00 - 15:00 Uhr

Ort: MEERESMUSEUM

Kinder führen Kinder

Lasst euch von doch einmal von Kindern durch's MEERESMUSEUM führen!

Unsere kleinen Meeresbiologen im Alter von 8 - 11 Jahren zeigen euch ihre Lieblingstiere in den tropischen Meeresaquarien und in den Ausstellungen des MEERESMUSEUMs. Sie erkunden mit euch deren Lebensgewohnheiten und verraten Tricks und Kniffe, die diese Tiere so draufhaben. Natürlich könnt ihr sie auch mal als Präparat berühren und einige Aquarienbewohner bei der Nahrungsaufnahme beobachten und sogar beim Füttern helfen. Also dann, auf ins MEERESMUSEUM!

Termin: 03.01., 11.02., 13.02., 15.04., 02.06.20

Uhrzeit: 12:00 Uhr

Dauer: ca. 70 Minuten

Altersempfehlung: Kinder von 7 bis 12 Jahren (Eltern und Großeltern sind willkommen!)

Die Teilnahme ist kostenfrei mit gültigem Museumsticket. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kostenlose Führungstickets am Infotresen.  Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Umbau des MEERESMUSEUMs

Das MEERESMUSEUM wird voraussichtlich im Frühjahr 2021 wegen seiner umfangreichen Modernisierung geschlossen. Viele unserer Mitarbeiter sind schon seit einiger Zeit mit den Vorbereitungen beschäftigt.
Raumhohe Vitrinen in den Ausstellungen, ein Großaquarium sowie ein neues Eingangsfoyer sind geplant. Die Aquarien im historischen Gewölbekeller werden komplett überarbeitet, so dass ihr euch dort zukünftig auf eine Reise durch die warmen Meere begeben könnt. Zudem wollen wir für unsere Besucher den Museumsaufenthalt noch angenehmer machen. Ein wichtiger Punkt ist dabei die Barrierefreiheit.
Im Herbst 2017 gewann das Stuttgarter Büro „Reichel Schlaier Architekten“ den europaweit ausgelobten Architektenwettbewerb zur Modernisierung des MEERESMUSEUMs. Derzeit wird die Detailplanung für die Ausstellung mit Gestaltern des Münchner Büros „Die Werft“ erarbeitet. Habt ihr Lust auf eine letzte Runde Meereskunde vor der Schließung? Dann kommt uns doch in diesem Jahr noch mal besuchen!

Jaques meldet sich zurück!

Der freche Taucher Jaques erlebt im Deutschen Meeresmuseum allerlei Abenteuer - nun gibt es wieder ein neues Video mit unserem kleinen Meeresexperten! In der neuen Folge des Videopodcasts ist Jaques ganz aus dem Häuschen, denn für den nahenden Museumsgeburtstag ist noch sooo viel zu tun. Da muss das OZEANEUM glänzen und ein Geburtstagskuchen ist auch noch zu backen. Doof nur, dass Jaques seinen Einkaufszettel dafür verloren hat. Ob er ihn im OZEANEUM wiederfindet, erfahrt ihr hier.

Aquarium "Offener Atlantik" im neuen Look

Das Aquarium "Offener Atlantik" ist mit 2,6 Mio. Liter Meerwasser nicht nur das größte Becken im OZEANEUM, sondern eines der größten in ganz Europa.

Nach zehn Jahren war es an der Zeit, dieses Herzstück des Aquariums in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Und damit ist nicht nur ein gründlicher Scheibenputz gemeint. Von der Silikonfuge bis zur neuen Bodendekoration mit einem 11 Meter langen Schiffswrack-Nachbau blieb kein Detail des Großbeckens unangetastet. Inzwischen leben verschiedene neue Fischarten wie Goldmaids, Wolfsbarsche und Doraden neben alten Bekannten wie Rochen, Haien und Schwärmen von Makrelen rund um das Schiffswrack. Schaut mal vorbei!

Sonderausstellung "Ab ins Meer -wer schützt gewinnt" im MEERESMUSEUM

Die neue Sonderausstellung „Ab ins Meer" lädt euch ein, mehr über Klimawandel, Vermüllung und Überfischung der Ozeane zu erfahren. Testet an fünf Spielstationen euer Wissen über die Ozeane und hinterfragt den Umgang mit den Meeren. Jede Station hat ein anderes Thema: Um die Artenvielfalt der Meere zu erforschen, geht ihr mit Robotern auf Tauchfahrt. Beim Erhalt der Miesmuschel-Habitate gewinnt, wer seine Areale vor Fressfeinden und Vermüllung schützt. An der Station zum Klimawandel geht es um die Folgen von Ozeanversauerung und -erwärmung. Wer an der Fischfang-Station zu gierig ist, kann leicht verlieren. In einer verlassenen Forschungsstation auf dem Midway-Atoll müssen zudem zwei rätselhafte Todesfälle gelöst werden. Vom 01.02.18 - 20.12.19 ist „Ab ins Meer“ im MEERESMUSEUM zu erleben. Die Sonderausstellung ist ein Kooperationsprojekt des mondo mio! Kindermuseum e. V. Dortmund und dem Neuen Universum Berlin e. V. Ausstellungen für ungewöhnliches Lernen. Sie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Sonderausstellung im MEERESMUSEUM eröffnet

Am 11. April 2017 hat die Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka die Sonderausstellung "Nutzung der Meere- von der Tiefsee bis in die polaren Regionen" im Deutschen Meeresmuseum Stralsund eröffnet. Ihr erfahrt dort mehr über potentielle Rohstoffquellen der Tiefsee und die damit verbundenen Herausforderungen, aber auch von der Erforschung und dem Schutz der polaren Lebensräume.

Die Sonderausstellung wird im Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane gefördert.

Plastik in Fisch und Meeresfrüchten

(Mikro-) Plastik im Meer ist nicht nur schädlich für die dort lebenden Tiere und Pflanzen, sondern kann auch für uns ernste Konsequenzen haben.

Der Greenpeace-Report informiert euch und eure Eltern über dieses komplexe Thema und dient als Einkaufsratgeber. Einfach auf das Bild klicken und kostenfrei downloaden!