Aktuelles

Kinderbuchlesung „Polarstern – Forschen im Eis“

Gewaltige Eismassen, stockfinstere Winter und eine vielfältige Tierwelt, die der Kälte trotzt: Die beiden Polargebiete sind faszinierende Lebensräume mit ganz eigenen Regeln. Warum spielen sie für das Klima der Erde eine so wichtige Rolle? Welche Folgen hat die Erderwärmung für Eisbären, Pinguine und Wale? Wie schnell steigt der Meeresspiegel? Und weshalb schwächelt der Golfstrom? 
Der Autor Dr. Tim Kalvelage des TESSLOFF Verlags stellt im OZEANEUM bei einer spannenden Buchlesung des Sonderbandes aus der Reihe WAS IST WAS die MOSAiC-Expedition vor. Hierbei gehen wir an Bord des Eisbrechers „Polarstern“ und erkunden das Leben in den Polarmeeren. Wir schauen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über die Schulter, während sie Wetterballons aufsteigen lassen oder mit einem Tauchroboter unter das Eis blicken.

13. Oktober 2022 | 12 und 14 Uhr | Kinosaal des OZEANEUMs| Eintritt frei mit gültigem Museumsticket

Greenpeace-Aktionstage: Öl- und Gasplattformen in der Nordsee

Im OZEANEUM finden vom 24. bis 27. Oktober, jeweils von 10 bis 17 Uhr, die nächsten Greenpeace Aktionstage statt. Der größte Lebensraum unseres Planeten ist vielen Bedrohungen ausgesetzt, durch die weltweite Rohstoffgier geraten Lagerstätten in den Meeren zunehmend ins Visier. Allein in der Nordsee stehen hunderte Öl- und Gasplattformen, das Meer gleicht einer Industrielandschaft. Greenpeace hat dokumentiert, wie diese das Wasser auch im täglichen Betrieb mit Öl und Chemikalien verschmutzen, und setzt sich für einen raschen Ausstieg aus den fossilen Energieträgern ein. Gewinnt bei Gesprächen spannende Einblicke in die Arbeit der Organisation und helft mit, die Meere zu schützen. Die Teilnahme ist kostenfrei für Gäste mit gültigem Museumsticket. 

MuseumStars – die Challenge für Zuhause

Erlebt interaktive Lern-Aufgaben aus den Themen Kunst, Kultur, Geschichte, Natur und Technik. Verbessert Euer Wissen, sammelt Sterne, steigt in Levels auf und werdet zum MuseumStar! Unterschiedlichste Museen sind mit ihren Challenges vertreten. Filtert nach Interessen, haltet nach Museen in der Nähe Ausschau oder spielt einfach die „Challenge des Tages“. Für alle ist etwas dabei. Das OZEANEUM macht Euch mit der Challenge „Welt der Wale" zu Walexperten. Zwischen den mehr als 80 Walarten gibt es große Unterschiede. Lernt einige von ihnen in dieser Challenge genauer kennen!

Jetzt downloaden und alle Sterne sammeln:

www.museumstars.com Powered by Fluxguide

Fischbestimmer für die Ostsee

Dr. Timo Moritz, Kurator für Fische am Deutschen Meeresmuseum, bietet Euch unter www.ostsee-fischbestimmer.de eine schnelle und einfache Möglichkeit, in der Ostsee gesichtete Fische zu identifizieren. Anhand einfacher Merkmale an Körper, Flossen oder Maul könnt Ihr den Fisch so genau wie möglich bestimmen. Von A wie Aal bis Z wie Zander sind in der Ostsee häufig und regelmäßig vorkommende, aber auch selten und als Irrgast in der Ostsee auftretende Arten im Fischbestimmer hinterlegt. Habt Ihr den richtigen Fisch gefunden, gibt Euch ein kurzer Steckbrief Auskunft zu Lebensweise, Ernährung, Bedeutung und Gefährdung Eures Fisches.

Büchertürme Stralsund im OZEANEUM

Die Stralsunder Büchertürme haben im Schuljahr 2021/2022 ein neues Leseziel auserkoren: unsere Ausstellung „1:1 Riesen der Meere“. Erlesen werden soll die Länge der originalgroßen Modelle von Blauwal, Schwertwal, Buckelwal, Buckelwal-Kalb, Pottwal, Humboldt-Kalmar, Mantarochen und Mondfisch, welche zusammen 90 Meter messen. Der Sprung vom vorherigen zum aktuellen Leseziel war nicht weit: Im vergangenen Schuljahr haben sich die Grundschüler auf einen der 128 m hohen Pylonen der Rügenbrücke gelesen. Gesamtsieger wurde die Klasse 2b der Montessori-Grundschule „Lambert Steinwich“. Die Gewinnerklasse wurde am 29.09.21 von Dr. Sonja Gelinek (Förderverein der Stadtbibliothek), Sylvia Lieckfeldt (Stadtbibliothek Stralsund), Jan Pioch (Stralsunder Werkstätten), Ria Schmechel (Museumspädagogik Deutsches Meeresmuseum) und Walfred im OZEANEUM begrüßt. Die Stralsunder Werkstätten haben in diesem Jahr eine exklusive Pokalversion für alle monatlichen Gewinnerklassen geschaffen: unser Maskottchen Walfred ziert den symbolischen Holzbuchstapel. Viel Spaß beim Lesen wünscht das OZEANEUM allen, die in diesem Jahr dabei sind!

International Coastal Cleanup Day

Am 18. September beteiligte sich der Jugendclub des Deutschen Meeresmuseums am „International Coastal Cleanup Day“. Bei der größten Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von achtlos weggeworfenem Müll und Plastikabfällen packten die „Young MeMus“ am Strand von Prerow mit an, um die Umwelt von den Hinterlassenschaften anderer Gäste zu befreien. Besonders viel Müll fanden sie in den Dünen sowie im Küstenwald. Du bist natur- und meerbegeistert, zwischen 10 und 16 Jahren alt und hast donnerstags noch nichts vor? Dann komm zu einem Schnuppertreffen in den Jugendclub und erkunde das Deutsche Meeresmuseum und den Strelasund!

Modernisierung des MEERESMUSEUMs

Das MEERESMUSEUM bleibt bis 2024 wegen seiner umfangreichen Modernisierung geschlossen. Freihängende Exponate wie Delfine und Haie, aber auch besonders beliebte Ausstellungsstücke wie die Lederschildkröte "Marlene" und das berühmte Finnwalskelett sind in den Ausstellungen nach der Modernisierung zu sehen. Ein Großaquarium sowie ein neues Eingangsfoyer entstehen. Architektur, Aquarien- und Ausstellungsplanung: alles rund um den umfangreichen Umbau erfahrt Ihr auf unserer Sonderseite Modernisierung.

Podcast UNSERE MeeresWELTEN

Der Podcast des Deutschen Meeresmuseums nimmt Dich in jeder Folge mit auf einen überraschenden Tauchgang zum Aufhorchen. Luise und Ria plaudern über erstaunliche und außergewöhnliche Phänomene im Meer. In der neuen Folge geht es um Mütter und Ihren Nachwuchs im Meer. Wie verlaufen Schwangerschaften bei Meeresbewohnern? Welches Tier stellt den Rekord beim Thema Tragezeit seines Nachwuchses an? Bei welchen Tieren dauert’s am längsten – bei welchen geht’s am schnellsten? Neugierig geworden? Dann hört doch mal in „Unter anderen Umständen!" – die aktuelle Folge von UNSERE MeeresWELTEN hinein.

Museum für Zuhause: Taschenmuseum

Museen sammeln und bewahren Kultur- und Naturschätze. Diese Objekte werden in einem Verzeichnis aufgelistet und oftmals in Ausstellungen gezeigt. Um über die coronabedingten Schließungen unserer Museen hinwegzutrösten, haben wir für Euch eine Anleitung für ein eigenes kleines Museum zusammengestellt. Bewahrt Fundstücke aus der Natur oder vom Stöbern auf dem Dachboden damit systematisch in Eurer eigenen Sammlung auf und lernt so ein Stück Museumsalltag kennen. In der Anleitung enthalten sind eine Aufbewahrungsbox, ein Sammlungsverzeichnis und kleine Sammeletiketten für Euer Museum. Viel Spaß beim Sammeln und Bewahren Eurer Schätze! Und richtige Museumsfans machen vielleicht sogar eine kleine Ausstellung für ihre Familie?

Museum für Zuhause: Virtuelle Rundgänge

Unsere virtuellen Rundgänge mit Google Arts & Culture bieten eine gute Möglichkeit, von zu Hause durch unsere Ausstellungen und Aquarien zu schlendern, den Meeresbewohnern einen Besuch abzustatten und neugierig auf mehr zu werden.

Schaut doch mal rein ins MEERESMUSEUM oder OZEANEUM!