AG OZEANEUM 2009/2010

AG OZEANEUM an der IGS Grünthal

Zu Beginn des Schuljahres 2009/2010 konnten sich 15 Schülerinnen und Schüler der offenen Ganztagsschule IGS Grünthal anmelden, um ein Schuljahr lang an der AG OZEANEUM teilzunehmen.

Die Kinder der AG verfolgten dabei ein ganz bestimmtes Ziel: Sie wollten ein "Quiz für Kinder" durch das OZEANEUM herstellen. Sie beteiligten sich an der Planung und Gestaltung. In regelmäßigen Abständen besuchten sie dazu das OZEANEUM, um an ihrem Projekt zu arbeiten. Dabei gab es viele Gelegenheiten für spannende Aktionen rund um die Meere. Unter anderem haben sich die Schüler mit der Ostsee als Brackwassermeer beschäftigt und untersucht, wie ihre Bewohner hier zurecht kommen. Außerdem haben sie eine interessante Sektion eines kleinen Kalmars durchgeführt.

Letztendlich wurde die Fertigstellung des Quizes in der Projektwoche vor den Sommerferien in Angriff genommen. Dabei entstand eine Zusammenarbeit mit dem Förderverein Jugendkunst e.V. im Speicher Katharinenberg. In der Spielkartenfabrik gab es die Möglichkeit, mit historischen Geräten und Verfahren der Drucktechnik der Idee des "Fisch-Quizes" Form und Farbe zu verleihen. Dann endlich nach intensiver getaner Arbeit konnten alle stolz ein fertiges Exemplar in den Händen halten. Als weiteres großes Highlight folgte darauf eine exklusive Quarantäne-Führung, durch die "geheimen Räume" des OZEANEUMs, worüber sich alle Kinder noch einmal riesig freuten und es als gelungenen Abschluss empfanden.

Die betreuenden Lehrerinnen der AG waren Frau Wolter, Frau Thümmel, sowie Frau Müller. Natürlich gehörten für die Mitarbeiter der Museumspädagogik des OZEANEUMs auch Besuche der IGS dazu. Die Mitarbeiterin Nadine Pankow und die FÖJlerin Svenja Steinhöfel machten sich oft auf den Weg, um mit den Kindern inhaltliche Fragen zu verschiedenen  Meersbewohnern zu klären und um gemeinsam zu besprechen, wie es weitergehen könnte.

Am Ende der AG waren alle Beteiligten sehr stolz auf ihr Projekt und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit!