Thema des Jahres

"Kraken & Konsorten" lautet das neue Jahresthema des Deutschen Meeresmuseums. (© Deutsches Meeresmuseum)

Jahresthema 2016: Kraken & Konsorten

Seit Ostern 2016 präsentieren wir Euch eine Tiergruppe der Meere, die es seit mehreren millionen Jahren gibt: die Kopffüßer! Sie haben acht oder zehn Arme, Tentakel, sind hochintelligent und manche von ihnen haben sogar Saugnäpfe mit Zähnen, die selbst großen Meeresbewohnern schwere Wunden zufügen können.

Nautilus, Humboldtkalmare, Papierboote und viel mehr: 2016 laden wir Euch und Eure Familien ein, mehr über diese faszinierenden Lebewesen zu erfahren!

Passend zum Jahresthema könnt Ihr hier einige Materialien downloaden:

Malvorlage Oktopus

"Schon gewusst?" Infoblatt Riesenkalmar

"Schon gewusst?" Infoblatt Kopffüßer

Faltanleitung Kalmar

Faltanleitung Oktopus

Kraken Stundenplan

WWF-Magazin "Young Panda" Sonderausgabe Tiefsee

 

 

Jahresthema 'Kraken & Konsorten: Der gemeine Krake im Aquariun OZEANEUMs. Foto: J.-M. Schlorke

Zum ersten Mal könnt Ihr in Stralsund einen lebenden Pazifischen Riesenkraken anschauen! Das imposante Weichtier wiegt jetzt schon mehr als zehn Kilogramm und hat im OZEANEUM ein 8.000 Liter großes Becken mit einer Felsenhöhle. Riesenkraken verdoppeln ihr Gewicht innerhalb weniger Monate. Im Aquarium kann das Tier sogar 30 Kilogramm auf die Waage bringen!

Dagegen ist der Gewöhnliche Krake mit durchschnittlich drei Kilogramm ein Leichtgewicht. Momentan ist er noch so klein, dass er es sich manchmal in einem Schneckenhaus gemütlich macht. Mit etwas Glück könnt Ihr ihn ausgiebig vor der Scheibe beobachten.

Außerdem gibte es eine neue Station in der Ausstellung 1:1 Riesen der Meere, die zusammen mit Greenpeace entstanden ist. Dort warten insgesamt drei originalgetreue, jeweils 2,50 Meter lange Modelle von Humboldt-Kalmaren darauf, von Euch bestaunt zu werden. Last but not least zeigen wir interessante Flüssigpräparate (in Alkohol konservierte Lebewesen) dieser Tiergruppe sowie Bilder und Texte, die die Farb- und Formenvielfalt der sogenannten Kopffüßern demonstrieren.

Ein Pottwal im Kampf mit einem Riesenkalmar- seiner Lieblingsnahrung - noch nie haben Menschen dieses spannende Naturschauspiel beobachtet. Greenpeace und das OZEANEUM haben in der 1:1 Riesen der Meere Ausstellung genau diese Momentaufnahme nachgestellt. Das Ergebnis: ein täuschend echte Szene, bei der man sich zu Recht fragt, welcher der beiden wohl gewinnen mag. Zudem präsentiert das OZEANEUM seit 2008 als eines von weltweit nur wenigen Museen das Flüssigpräparat eines echten Riesenkalmars.

Jahresthema 'Kraken & Konsorten: der Nautilus im MEERESMUSEUM. Foto: J.-M. Schlorke

Kopffüßer beherrschten vor Hunderten Millionen Jahren die Ozeane. Ihr werdet im MEERESMUSEUM in der Stralsunder Altstadt Fossilien, Flüssigkeitspräparaten und neuen, originalgetreuen Modellen von Urtintenfischen begegnen und könnt so den faszinierenden Stammbaum dieser Weichtiere erkunden. Im Erdgeschoss gibt es einen wahren Koloss zu sehen – einen der größten, jemals gefundenen fossilen Riesenammoniten. Dieses Originalexponat hat einen Durchmesser von gut 1,40 Meter! Im Aquarium des MEERESMUSEUMs sind u. a. Perlboote, auch Nautilus genannt, zu sehen. Anders als seine Verwandten, die Kraken oder Sepien, ist der Nautilus der einzige heute noch lebende Kopffüßer mit einem festen Außengehäuse, das er nie verlässt.

 

Jaques ist mal wieder im OZEANEUM unterwegs. Wen er trifft und was er vor hat? Findet es heraus in der neuen Jaques Folge!