Jahresthema

Neu ab Ostern 2017: Meereskinder

Habt Ihr Euch schon mal gefragt, wie das Familienleben im Meer abläuft? Wer wird wie Unterwasser geboren? Wie sehen die "Babies" aus? Wer ist Familienvater, wer vielleicht eine Rabenmutter? Legen Haie auch Eier? Und braucht man überhaupt einen Partner, um sich fortzupflanzen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen findet Ihr ab Ostern im MEERESMUSEUM und OZEANEUM!

Zu Ostern freuen wir uns auf einen ganz besonderen Moment im OZEANEUM mit Euch. Passend zur Eröffnung unseres neuen Jahresthemas Meereskinder präsentieren wir Euch nämlich quasi "Eure" neue Ausstellung: das frisch umgebaute und neugestaltete "Meer für Kinder"! In einer naturgetreu nachgestellten Dünenlandschaft könnt Ihr ab sofort einiges entdecken, toben, ausprobieren und noch viel Me(e)hr sehen..!

Im gesamten Museum laden wir Euch und Eure Familie zudem dazu ein, in das spannende Familienleben des Lebensraumes Meer einzutauchen, denn dort ist mehr los als Ihr denkt. Es gibt schwangere Väter, Mädchen, die zu Jungs werden, Tiere die weite Reisen unternehmen, um sich fortzupflanzen und Babies in Form von Larven, die man als erwachsenes Tier manchmal kaum wiedererkennt. Erfahrt verblüffendes und Neues und erlebt die einzigartige Unterwasserwelt der nördlichen Kaltwassermeere in unseren über 40 Aquarien!

Ab Ostern stehen im MEERESMUSEUM beim neuen Jahresthema die Meereskinder im Mittelpunkt: Das Leben in den unendlichen Weiten der Weltmeere verläuft häufig anders, als wir es an Land gewohnt sind. Darum gehen wir 2017 der Frage nach, wo die Kinder von Meerestieren eigentlich herkommen.

Dabei gibt es sehr unterschiedliche Strategien der Fortpflanzung. Bei einigen Tieren ist nicht einmal klar, ob sie Männchen oder Weibchen sind. Manche Fische und wirbellose Tiere geben einfach ihre Eier und Spermien ins Wasser ab und vertrauen dem Zufall, andere betreiben aufwendige Brutpflege.

Entdeckt im MEERESMUSEUM in den Ausstellungen u. a. die "Kinderstube" der Meeresschildkröten, deren angestammte Strände heutzutage vielerorts vom Menschen bedroht sind. Beobachtet unsere Seepferdchen im tropischen Aquarium, bei denen die Männchen den Nachwuchs in einer Bauchtasche ausbrüten. Findet den Pinguinkindergarten und Robbenbabys im Museumsrundgang.