Schülerwettbewerb

"Meine Ostsee 2020"

Wenn es um Themen wie Überfischung, Verlust von Lebensräumen oder Unterwasserlärm geht, denkt man vielleicht nicht gleich an die kleine Ostsee – oder? Leider sind aber auch hier die Auswirkungen menschlicher Aktivitäten deutlich spürbar. Um auf die Ostsee und ihre Probleme aufmerksam zu machen, beteiligt sich das Deutsche Meeresmuseum in diesem Jahr an der Organisation des dritten Ostseetages in Rostock.


Und jetzt alle Schüler aufgepasst! Unter dem Motto „Meine Ostsee 2020“ könnt ihr im Rahmen des Ostseetages an einem Wettbewerb teilnehmen, bei dem ihr einen Projekttag der anderen Art gewinnen könnt: Einen Tag lang dürft ihr einen der vier Organisatoren des Ostseetages besuchen und euch Spannendes zum Thema Meeresforschung erklären lassen.
Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler ab der neunten Klasse, einzeln oder in Gruppen. Ziel des Wettbewerbs ist, ein Problem der Ostsee zu erklären und einen Ausblick in die Zukunft zu geben: Wie könnte sich dieses Problem weiterhin entwickeln und welche Lösungsvorschläge sind denkbar? Die Art der Präsentation kann dabei frei gewählt werden: Soll es ein Poster sein, ein Theaterstück oder vielleicht doch lieber ein Poetry Slam? Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.


Also schnappt euch eine Lehrerin/einen Lehrer, die/der euch bei dem Thema unterstützen möchte, meldet euch an und legt los! Wie wird eure Ostsee in der Zukunft aussehen? Wir sind gespannt auf eure Beiträge!
Alle weiteren wichtigen Infos zum Wettbewerb sowie zur Anmeldung gibt es hier: https://www.ostseetag.info/

Teilnehmer: Schüler der 9. Bis 12. Klasse
Anmeldeschluss: 15. Mai 2018
Einsendeschluss: 15. Juni 2018
Präsentation: 30. August 2018 im Rahmen des Ostseetages