Für Kinder und Familien

Familiensommer 2017

Der Familiensommer 2017 im MEERESMUSEUM und OZEANEUM Stralsund! (Grafikgestaltung: Thomas Korth/ Ozeaneum Stralsund)

Vom 26. Juni bis 01. September findet im MEERESMUSEUM und OZEANEUM der Familiensommer 2017 statt! Als Museumsbesucher könnt ihr Mikroskopieren, Präparatoren über die Schulter schauen, an interessanten Führungen teilnehmen und vieles mehr!

Familiensommer 2017

Rätseln und Knobeln im OZEANEUM!

Das Meereskinder Mitmach-Heft zum Familiensommer 2017! (Foto-Collage: Romy Kiebel/ Ozeaneum Stralsund)

Zum Familiensommer gibt es für Kinder ab 8 Jahren ein kleines Mitmach-Heft passend zum Jahresthema Meereskinder. Ausgestattet mit dem Heft könnt Ihr durch das OZEANEUM streifen, kniffelige Aufgaben lösen und Euer eigenes Wal-Mandala mit nach Hause nehmen!*

Wer sich das Heft selbst ausdrucken möchte, findet hier einen Link zu der Pdf-Datei und den Lösungen:

Meereskinder Mitmach-Heft

Meereskinder Mitmach-Heft, Lösungen

*Ab voraussichtlich 30.06. liegen die Hefte kostenlos an der Kasse aus.

Was ist das für ein Stein?

Der Geologe Rolf Reinicke in seinem Strandsteine-Reich. (Foto: privat)

Auch in diesem Sommer wird Euch als Besucher des Deutschen Meeresmuseums mit Eurer Familie einen besonderer Service angeboten - die Aktion Strandfunde und -steine.  

Dabei bestimmt der als Autor von Strandfunde-Büchern weithin bekannte Stralsunder Geologe Rolf Reinicke Eure mitgebrachten Funde, besonders Gesteine und Fossilien vom Ostseestrand. Zusammen mit seiner Frau Inge präsentiert er zusätzlich zahlreiche Strandsteine und Bernstein. Letzteren könnt Ihr sogar suchen und finden - sowie dabei lernen, wie man Bernstein selbst sicher erkennt. 

Und natürlich signiert der Strandfunde-Experte auch die von ihm herausgegebenen Strandfunde-Bücher.

Wann: 28. Juni, NATUREUM Darßer Ort

Uhrzeit: 10:00 bis 14:00 Uhr

Letzter Termin: 18. Juli, MEERESMUSEUM unter dem Finnwal

Theater vor dem OZEANEUM vom 05. - 08. Juli!

METEOR III, November 2016. (Foto: Thomas Wasilewski)

Wir schreiben den 13. April 1925.  Das deutsche Forschungsschiff METEOR wird in Wilhelmshaven von tausenden Schaulustigen zur ersten deutschen Atlantik-Expedition verabschiedet. In den folgenden drei Jahren trägt die METEOR wesentlich zur Kartierung des Meeresbodens und der Strömungsverhältnisse bei.

Vom 5. bis 8. Juli wird vor dem OZEANEUM die spannende Geschichte dieser Expedition durch das Dokumentartheater DAS LETZTE KLEINOD auf die Schienen gebracht. In einem ozeanblauen Zug geben die Darsteller einen unterhaltsamen Einblick in die Arbeit der Wissenschaftler und das Leben an Bord.

Bei dem anlässlich des Wissenschaftsjahres 2016*17 Meere und Ozeane inszenierten Theaterstück kann der Besucher unter anderem die Labore des Forschungsschiffs in den Zugwaggons besuchen, eine Äquatortaufe erleben und in die Welt der Meere abtauchen. 

Mehr Informationen zur Theaterinszenierung und Aufführungstermine erfahrt ihr hier:
METEOR - Dokumentartheater auf Schienen

Vortragsreihe "Greenpeace und das Meer"

Im Aquarium "Offener Atlantik" sind neben Sandtigerhai Niki auch Fischschwärme und Rochen zu beobachten. (Foto: Johannes-Maria Schlorke)

Seit über 60 Millionen Jahren bewohnen Haie die Erde und haben sogar die Dinosaurier überlebt. Doch gegen die modernen Fangmethoden der Menschen kommen sie nicht an. Weltweit fallen 100 Millionen Haie pro Jahr der Fischerei zum Opfer – das sind drei getötete Haie pro Sekunde. Ein Viertel aller Hai-Arten gelten bereits als vom Aussterben bedroht.

Lucas Schmitz – ehrenamtlicher Hai-Experte von Greenpeace- berichtet vom Kampf ums Überleben sowie der Bedeutung der Haie für die Artenvielfalt der Meere. Auch Fragen wie „Wie viele Haiarten gibt es noch?“, „Welche Funktionen erfüllen Sie?“ sowie „Kann ein weltweites Netz aus Meeresschutzgebieten den Haien helfen?“ stehen im Mittelpunkt des Vortrages aus der Reihe „Greenpeace und das Meer“.

Thema: Haie

Referent: Lucas Schmitz       Datum: 19. Juli 2016

Uhrzeit: 12 und 15 Uhr         Ort: Kinosaal des OZEANEUMs

Kosten: Der Eintritt zum Vortrag ist für alle Interessierten kostenfrei

Greenpeace Aktionstage

Greenpeace Aktionstage 2017 im OZEANEUM. © Greenpeace

Plastikmüll verschmutzt weltweit Flüsse und Meere – mit unabsehbaren Folgen für Mensch und Umwelt. Winzige Plastikteilchen finden sich bereits in Speisefischarten wie Kabeljau und Makrele sowie in Garnelen und Muscheln – auch aus der Nord- und Ostsee. Doch viele Verbraucher wissen nicht, welche Schäden durch Plastik im Meer entstehen und dass sie das Problem durch ihren Konsum mitverursachen. Bei den Aktionstagen im OZEANEUM informiert Greenpeace darüber, wie Mikroplastik in die Umwelt gelangt und was jeder tun kann um das zu vermeiden. Hier erfahrt Ihr mehr über die nächsten Aktionstage:

Greenpeace Aktionstage im OZEANEUM

 

Nächster Termin:  24.-28.07.2017

Uhrzeit: 10 bis 17 Uhr            Ort: OZEANEUM

NACHTs im Museum

Taschenlampenführungen im OZEANEUM! (Foto: Uli Kunz)

Lasst Euch entführen in die geheimnisvolle Museumswelt bei Nacht! Geht mit uns auf Entdeckungsreise durch die dämmrigen, geheimnisvollen Gänge des OZEANEUMs. Dabei gibt es allerhand Spannendes zu entdecken, nachdem sich die Museumstüren geschlossen haben. Wann genau wir Ausstellungen und Meerestiere beleuchten, erfahrt ihr hier:

NACHTs im Museum!

Kindergeburtstag

Kindergeburtstag im MEERESMUSEUM, OZEANEUM oder NAUTINEUM

Wenn Ihr mal eine Geburtstagsparty besonderer Art feiern wollt, seid Ihr bei uns genau richtig. Ihr müsst Euch nur noch entscheiden, ob Ihr im MEERESMUSEUM oder OZEANEUM feiern möchtet. Damit die Party perfekt wird, stellen wir Euch Einladungskarten und eine Meerestiere-Wimpelkette zum Herunterladen zur Verfügung. Wichtig: meldet Euch rechtzeitig an, um einen Termin zu erwischen, denn die Nachfrage ist groß.

 

Hier gehts zu den Infos!

Angebote für Gruppen

Ausführliche Informationen zu Angeboten für Gruppen gibt es hier:

Angebote für Gruppen

Schildkrötenhospital

Schildkrötenhospital für Kinder im MEERESMUSEUM.

Im MEERESMUSEUM könnt Ihr Euch ab dem Frühsommer als Tierarzt versuchen! Das neue Schildkrötenhospital neben dem Aquarium der Meeresschildkröten lädt Euch zum Spielen ein. Stofftiere können dort gefüttert, untersucht und gepflegt werden. Dafür stehen Spritze, Stethoskop, Waage und Maßband zur Verfügung. Es liegen sogar echte Arbeitskittel für Euch bereit. Wollt Ihr mehr über unsere Meeresschildkröten wissen? Dann sind die Schaufütterungen (Mo, Mi und Fr um 13:15 Uhr) vielleicht das richtige für Euch.