flash
hier geht es zum Flashplayer

Kindermeer » Lernen im Museum » Für Gruppen » Angebote MEERESMUSEUM » Projekttage MEERESMUSEUM

Projekttage MEERESMUSEUM


Bei rechtzeitiger Vereinbarung unterstützen wir gern Ihre Projekttage, wenn sie thematisch zum Profil des Deutschen Meeresmuseums passen und die entsprechenden materiellen Vorraussetzungen gegeben sind. Sie können auch gerne folgende bereits ausgearbeitete Projekte bei uns buchen:

Strand-Gut und Strand-Schlecht

Ziel ist es, Kinder und Jugendliche für Umweltprobleme zu sensibilisieren. Auf einer Strandexkursion untersuchen wir Angespültes, erleben die Schönheit der Natur hautnah, aber auch ihre Verschmutzung. So erfahren sie z.B., welche Gefahren für Meerestiere von unterschiedlichen Müllsorten ausgehen. Die Schülerinnen und Schüler sammeln Strandobjekte und gestalten daraus „Strand-Gut“ und „Strand-Schlecht“ - Collagen, die in einer kleinen Ausstellung in der Schule gezeigt werden können. Die Diskussion über verschiedene Formen der Umweltbelastung sowie eigene Beiträge zu deren Vermeidung kommen an diesen Projekttagen nicht zu kurz. 

 

Möglicher Zeitraum: April bis Oktober Dauer: 2 Tage

Geeignet für: Klasse 4 bis 8

Ort: Devin / MEERESMUSEUM

 

Info & Anmelden im Meeresmuseum

Vom Sehen und Hören im Meer

Unter diesem Motto beschäftigen wir uns mit den Sinnen ausgewählter Meerestiere. Wir erkunden die Anpassungen von Weichtier-, Krebs- und Robbenaugen an das Leben im Wasser. Die Linsen von Fisch- und Kalmaraugen untersuchen wir genauer. Außerdem finden wir heraus, was es mit falschen Augen auf sich hat. Im Experiment beobachten wir die Ausbreitung von Schallwellen im Wasser. Wie können Fische oder Wale diese wahrnehmen? Was ist ein Hörbild? Diese und viele weitere Fragen rund um Auge und Ohr werden an diesem Projekttag beantwortet. 

 

Möglicher Zeitraum: ganzjährig Dauer: 4 Stunden

Geeignet für: Klasse 7 bis 10 Gruppenstärke: max. 15 Schüler

Ort: MEERESMUSEUM

 

Info & Anmelden im Meeresmuseum

Wale

Mit den Schülern gemeinsam wird Grundlagenwissen über Wale, wie zum Beispiel die Anpassung der Wale an ihren Lebensraum erarbeitet. Danach erkunden die Schüler in Gruppen die charakteristischen Lebens- und Verhaltensweisen ausgewählter Walarten. Das Ergebnis stellt der jeweilige Gruppensprecher den anderen Gruppen vor. Im Anschluss modelliert jede Gruppe „ihren Wal“.

Aufgrund baulicher Maßnahmen kann dieses Angebot zur Zeit nicht durchgeführt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Dauer: 3 bis 4 Stunden Mindestalter: 5. Klasse

Gruppenstärke: max. 25 Schüler Ort: MEERESMUSEUM

Info & Anmelden im Meeresmuseum

Weichtiere

Im ersten Teil der Veranstaltung geht es um Muscheln und Schnecken. Nachdem die Schüler besonders interessante Vertreter, hauptsächlich tropischer Meere, kennen gelernt haben, bestimmen sie die häufigsten Ostseemuscheln und legen ein Belegblatt an. Im zweiten Teil stehen die Kopffüßer im Mittelpunkt. Nach der Vermittlung von Grundlagenwissen sezieren die Schüler in Gruppen einen Kalmar.

 

Dauer: 3 bis 4 Stunden Mindestalter: 6. Klasse

Gruppenstärke: max. 15 Schüler Ort: MEERESMUSEUM

Info & Anmelden im Meeresmuseum

Auf Entdeckungsreise in die Tiefsee...? 

Die Tiefsee ist die rätselhafteste Region der Erde und macht mehr als die Hälfte des Lebensraumes unseres Planeten aus. Trotzdem ist sie weniger erforscht als der Mond. Die Schüler "tauchen" in diese geheimnisvolle Unterwasserwelt ein, erleben "magisches" Leuchten und erforschen ihre außergewöhnlichen Bewohner mit oft seltsamen Überlebensstrategien. Praktische Tätigkeiten und ein Wissensquiz bereichern diesen "Forschungstauchgang".

 

Dauer: 3 Stunden Geeignet für: Klasse 1-4

Gruppenstärke: 1 Klasse Ort: MEERESMUSEUM

Info & Anmelden im Meeresmuseum

Wasser 

Die Erde als Wasserplanet und der Wasserkreislauf sind die Schwerpunkte mit denen sich die Schüler in der Ausstellung des Meeresmuseums auseinander setzen. Experimente zum eigenen Entdecken unterschiedlicher Phänomene zum Thema Wasser bringen Spannung in diesen Projekttag. In kleinen Gruppen überprüfen die Kinder selbst, ob ihre Vermutungen stimmen. Beim Besuch der Wasserbar ist natürlich der Geschmackssinn gefragt. Anschließend wird im Strelasund gekeschert, um ausgewählte Bewohner dieses Gewässers kennen zu lernen. Unser Hauptaugenmerk richten wir dabei auf Kleinstlebewesen. Ein Blick durchs Mikroskop rundet diese Veranstaltung ab.

 

Möglicher Zeitraum: März bis November Dauer: 4 Stunden

Geeignet für: Klasse 3-4 Gruppenstärke: 1 Klasse

Ort: MEERESMUSEUM

Info & Anmelden im Meeresmuseum

Forscher, Präparator, Museumsführer oder doch lieber Aquarianer...? 

Im MEERESMUSEUM arbeitet eine Vielzahl gut ausgebildeter Menschen, damit die Besucher umfangreiche Ausstellungen und Aquarien bewundern können. Lasst uns in verschiedene Bereiche des Museums hinein schnuppern, uns in der Präparation testen, hinter die Kulissen des Aquariums schauen, bei der Tierpflege helfen oder eine Vitrine "gestalten". Die Schüler können die wissenschaftlichen Sammlungen erforschen und mikroskopieren sowie sezieren. Nach Möglichkeit kann ein Mitarbeiterinterview geführt und aufgezeichnet werden. Diese Projektwoche stellt umfangreich eine bedeutende Einrichtung der Region vor und ergänzt den Themenkomplex "Berufsorientierung". Die Ergebnisse können im Rahmen einer Präsentation im Anschluss in der Schule gezeigt werden. Nach Rücksprache kann auch eine Angebotsauswahl für nur einen Projekttag erfolgen.

 

Möglicher Zeitraum: ganzjährig Geeignet für: Klasse 7-10

Dauer: 2-4 Tage (nach Absprache und Umfang)

Gruppenstärke: max. 15 Schüler (Gruppenarbeit möglich)

Ort: MEERESMUSEUM

Info & Anmelden im Meeresmuseum

Auch ausgewählte Themenwerkstätten sind auf einen Projekttag mit Workshopcharakter erweiterbar. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne an!

Ansprechpartner

Fragen zu den Projekttagen im MEERESMUSEUM richten Sie bitte an:

Museumspädagogik
Tel.: 03831/2650-350